• Aktuelles

    Landratswahl 20.01.2019: Fridolin Gößl ...weil Erfahrung zählt www.fridolin-goessl.de
  • 1

Politik aus der Mitte Bayerns

Herzlich willkommen beim CSU-Kreisverband

Neuburg-Schrobenhausen!

                                                                                               
 
 Bauzaun
 
 
 
 
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
und Freunde der CSU,
dem Jahr 2018 bleiben nur noch wenige Tage. Viel zu schnell, so scheint es, sind wieder einmal 12 Monate vergangen, auf die jeder von uns mit anderen Gefühlen zurück blickt. Früher als ich noch jünger war, habe ich es belächelt, wenn die ältere Generation sagte, sie wüsste nicht, wo die Zeit geblieben ist. Mittlerweile geht es mir genauso. Die Uhren scheinen sich gerade in der Vorweihnachtszeit schneller zu drehen, denn viele Dinge sollen noch erledigt werden und alles soll möglichst perfekt sein. Viele werden sich in diesen Tagen an frohe und ermutigende Erlebnisse erinnern, andere bewegen familiäre, gesundheitliche oder wirtschaftliche Sorgen.

Mutter Theresa sagte einmal:
„Jeder Tag ist Weihnachten auf der Erde, jedes Mal, wenn einer dem anderen seine Liebe schenkt, wenn Herzen Glück empfinden, ist Weihnachten“.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie dennoch in diesen Tagen zur Ruhe kommen und Besinnung finden, dass Sie Zeit für Familie, Freunde und für sich selbst haben werden.

In der großen Politik, sind viele Fragen offen und das ist mit ein Grund dafür, dass die Mehrheit der Deutschen sagt, es gehe ihnen im Moment zwar gut, sie hätten aber Angst vor der Zukunft. Unser politisches System zerfasert gerade in viele Parteien, die anscheinend nicht mehr in der Lage sind miteinander zu koalieren. Das ignorieren populistischer Strömungen seitens der etablierten Parteien war falsch, was allein schon das Ergebnis der letzten Bundestagswahl zeigt. Man muss sich schon die Mühe machen, entweder deren Argumente zu wiederlegen, oder das eigene Handeln verständlich zu begründen und Kritik nicht als Majestätsbeleidigung aufzufassen.

Die gute Nachricht: Die überwältigende Mehrheit hat Parteien der Mitte gewählt, die an Problemlösungen und Zukunftsgestaltung interessiert sind. Mit die größte Herausforderung wird es sein, Europa zusammenzuhalten. Das muss unweigerlich damit beginnen, verstehen zu wollen, warum die Einwohner anderer Länder andere Ansichten haben als die Deutschen. Der Erhalt eines einigen Europas ist kein Selbstzweck, sondern die Voraussetzung für Lebensqualität (z.B. offene Grenzen, einheitliche Währung) und Sicherheit (z.B. Terrorismusbekämpfung, abgestimmte Außenpolitik) 
Das Jahr 2018 war sicherlich ein überaus ereignisreiches und erfolgreiches Jahr für die CSU im Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen. Haben wir doch bei den Land- und Bezirkstagswahlen unsere beiden Direktkandidaten Matthias Enghuber und Martina Baur erfolgreich durchgebracht.

Hier gilt mein besonderer Dank an alle die, die unsere beiden Jungen Kandidaten gewählt und unterstützt haben. Insbesondere möchte ich mich hier noch bei unseren beiden Listenkandidaten Christian Moser für den Landtag und Martina Fischer für den Bezirkstag für deren hervorragende Unterstützung bedanken.
Nochmals herzlichen Dank dafür!

Derzeit befinden wir uns schon wieder mitten im Landratswahlkampf. Bitte unterstützen sie alle unseren Landratskandidaten
Fridolin Gößl

Ich lade Sie herzlich ein, unsere Mandatsträger und mich weiter konstruktiv aber auch durchaus kritisch zu begleiten.

Weihnachten ist die Zeit, um im Kreise der Lieben Ruhe zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Es ist die Zeit der Besinnung auf die zentralen Werte des Lebens, die zu der Erkenntnis führt, dass sich die schönen Dinge nicht nur auf materielle Werte beschränken. Denken wir darum gerade an Weihnachten auch an jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ein friedliches und segensreiches Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr Gesundheit, Frieden und ihr ganz persönliches Glück, zu dem für die meisten Menschen neben der Familie auch das Wohlbefinden in ihrer Heimat zählt – dazu können wir alle beitragen.

Es grüßt sie herzlichst ihr                                                                                      
 
 
Alfred Lengler
 
 
 
 
 
 
Alfred Lengler
Kreisvorsitzender